Nachricht komplett

Beide Mannschaften erfolgreich
01.09.2012 - Kategorie: Senioren

FC Germania Lich-Steinstraß - SV Schwanenberg 4:1

SV Jülich 1912 - FC Germania Lich-Steinstraß II 0:2

Unsere erste Mannschaft kam gestern Abend gegen den Gast aus Schwanenberg zu einem verdienten 4:1 Heimerfolg. Bereits in der 4. Spielminute markierte Timo Strüver nach schönem Zuspiel von Alfred Gase den 1:0 Führungstreffer. Nach dem frühen Führungstreffer zog unsere Mannschaft sich etwas zurück und der Gast aus Schwanenberg kam besser in das Spiel. Einen Fehler in unserer Abwehr nutzte Schwanenberg eiskalt aus und konnte in der 17. Minute zum 1:1 ausgleichen. Unsere Mannschaft wirkte geschockt und die Gäste spielten munter weiter und brachten unsere Mannschaft in Bedrängnis. In der größten Drangphase konnte unsere Mannschaft jedoch wieder in Führung gehen. In der 44. Minute nutzte erneut Timo Stüver einen Abpraller und verwandelte zum 2:1 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch unsere Mannschaft und die Gäste kamen kaum noch zur Geltung. Nach einem Eckball in der 55. Minute war Seyit Ceylan mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Ball zum 3:1 im Schwanenberger Tor unter. In der 75. Minute war Moritz Kraus durch und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alfred Gase sicher zum 4:1 Endstand. 

Aufstellung:

Barzen - Wirtz - Mudrack - Müllenberg - Kociygit (65. Röhl) - Voike - Ceylan - Lenzen - Di Benedetto (69. Neuber) - Gase - Strüver (65. Kraus)

 

SV Jülich 1912 - FC Germania Lich-Steinstraß II 0:2

Unsere zweite Mannschaft erspielte sich am gestrigen Abend einen verdienten 2:0 Erfolg beim SV Jülich 1912. Bereits in der 10. Spielminute ging unsere Mannschaft durch einen Treffer von Sergey Benner mit 1:0 in Führung. In der Folge verpasste es unsere Mannschaft die Führung weiter auszubauen und so ging man mit dem knappen 1:0 Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft wieder eine Vielzahl an Chancen, konnte diese jedoch zunächst nicht nutzen. In der 60. Minute dann das erlösende 2:0. Sascha Eschweiler setzte sich schön durch und brachte den Ball im Jülicher Tor unter. Unsere Mannschaft spielte weiter munter auf das Jülicher Tor. Ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht mehr fallen.


 

Sitemap • Kontakt • Impressum