Nachricht komplett

Erste verliert, Zweite mit Sieg
11.04.2012 - Kategorie: Senioren

Germania Teveren - FC Germania Lich-Steinstraß 3:1

FC Germania Lich-Steinstraß II - SC Ederen 3:2

Am Ostermontag unterlag unsere erste Mannschaft der Germania aus Teveren mit 3:1. Unsere Mannschaft brauchte eine gute Viertelstunde um in die Begegnung zu kommen. Der Gastgeber aus Teveren nutzte jedoch bereits in der 6. Minute eine Unachtsamkeit unserer Mannschaft aus und ging mit 1:0 in Führung. Teverens Alex Back tauchte allein vor Chris Schiefer auf und versenkte den Ball zur Teverener Führung. Danach übernahm unsere Mannschaft die Initiative und erspielte sich gute Möglichkeiten. In der 30. Minute hatte Daniel Leuker den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am glänzend aufgelegten Teverener Schlussmann Schnorrenberg. Nach dem Seitenwechsel setzte sich Daniel Leuker erneut durch, spielte einen Querpass auf Sascha Schopphoven, der aus kurzer Distanz volley zum 1:1 Ausgleich traf. In der 55. Minute dann der erneute Rückschlag für unsere Elf. Back setzte sich erneut schön durch und brachte Teveren wieder mit 2:1 in Führung. In der Folge war unsere Mannschaft wieder nah am Ausgleich, musste jedoch in der 78. Minute die Entscheidung für Teveren hinnehmen. Nachdem Adrian Stasczak in der 76. Minute einen Strafstoss über das Tor setzte, war er zwei Minuten später aus kurzer Distanz erfolgreich und markierte den 3:1 Endstand. 

Aufstellung:

Schiefer - Birtel - Voike - Wirtz - Altin - Behrami (65. Neuber) - Di Benedetto - Kociygit (60. Coskun) - Schopphoven - Weigang (70. Engels) - Leuker


FC Germania Lich-Steinstraß II - SC Ederen 3:2

Bereits am Karsamstag setzte sich unsere zweite Mannschaft mit 3:2 gegen den Gast aus Ederen durch. Ederen war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und ging in der 11. Minute verdient durch Dere mit 0:1 in Führung. Unsere Mannschaft profitierte in der 24. Minuten von einem Eigentor der Gäste, dass zum 1:1 führte. Nur eine Minute später ging der Gast durch Daniel Wilden wieder mit 1:2 in Führung. In der zweiten Hälfte spielte unsere Mannschaft besser und konnte durch zwei verwandelte Foulelfmeter das Spiel noch gewinnen. Beiden Strafstöße wurden von Jens Abels sicher verwandelt.


 

Sitemap • Kontakt • Impressum