Nachricht komplett

Sieg gegen Burgwart
27.09.2013 - Kategorie: 1. Mannschaft (sen)

FC Germania Lich-Steinstraß - SG Burgwart Bergstein 1:0

Vor der Saison hätte man die Rollenverteilung wahrscheinlich nicht in dieser Form erwartet. Unsere Mannschaft ging als Aufsteiger favorisiert in die Partie gegen Germania Burgwart, das erst zwei mikrige Punkte sammeln konnte in der bisherigen Saison. Unsere Elf hatte bereits acht Punkte auf der Habenseite und konnte besonders durch die Leistungen gegen Teveren und die zweite Halbzeit gegen Walheim überzeugen. Nach 90 Minuten stand ein am Ende knapper 1:0-Heimsieg für die Hausherren. Ersan Kocyigit erzielte bereits in der zehnten Spielminute das Tor des Tages.


Die Tabellenkonstellationen merkte man den beiden Mannschaften von den ersten Minuten sofort an. Wir agierte mit breiter Brust und hohem Pressing. Burgwart hatte zu Beginn der Partie alle Mühe, sich aus den Fängen der Hausherren zu befreien. So war die frühe Führung durch Kocyigit absolut verdient. Der flinke Offensivspieler hatte sich gegen zwei Mann durchgesetzt und überlegt zur Führung eingeschoben (10.). Direkt nach dem folgenden Anstoß hätte Plum dann den Ausgleich erzielen müssen, als er nach einem Diagonalpass von Bergs den Ball perfekt annahm, jedoch neben das von Robert Gase gehütetes Tor setzte (11.). Wir hatten noch gute Möglichkeiten durch Neumann und Kraus, die Torhüter Mörs jedoch vereitelte.

Burgwart erhöht den Druck – Unsere Mannschaft kontert

Nach der Pause zeigte sich zunächst ein anderes Bild. Die Gäste aus der Eifel zeigten ein größeres Engagement als noch in den ersten 45 Minuten und suchten ihr Heil in der Offensive. Nachdem ein Freistoßtreffer von Klepgen wegen angeblichem Abseits zurückgepfiffen wurde, vergab Strauch nach einem schnell ausgeführten Freistoß gleich zweimal die größte Chance zum Ausgleich. Doch nach gut 65 gespielten Minuten verpuffte der Druck der Gäste und unsere Mannschaft wurde zunehmend durch Konter gefährlich, scheiterte jedoch am eigenen Unvermögen oder am stark aufgelegten Gästekeeper Mörs.

Fazit: In einer hitzigen Partie schlägt unsere Elf aufgrund der ersten Halbzeit und der großen Konterchancen in den zweiten 45 Minuten Germania Burgwart verdient mit 1:0. Das Ergebnis hätte auch 5:3 lauten können. Burgwart muss in den kommenden beiden Partien gegen Eilendorf und Vichttal unbedingt punkten, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. 


 

Sitemap • Kontakt • Impressum